On the Way to New Work - Der Podcast über neue Arbeit

#229 mit Philip Siefer und Waldemar Zeiler, Gründer Einhorn und “The Entrepreneur's Pledge”


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Auf unsere heutigen Gäste freuen wir uns schon sehr lange, denn die beiden reden nicht nur über “New Work”, sie leben und sie prägen das Thema seit Jahren. Als erfolgreiche Unternehmer haben sie sich früher als die allermeisten gefragt, ob es nicht gelingen kann, Unternehmer dazu zu bringen, sich für die richtigen und wirklich wichtigen Themen einzusetzen.
Mit dem Entrepreneur's-Pledge haben sie zuerst sich selbst und dann viele weitere Unternehmerinnen und Unternehmer dazu verpflichtet, irgendwann eine Company mit sozialem Impact zu gründen und dann mindestens die Hälfte der Gewinne für soziale Zwecke zu verwenden.
In Ihrem eigenen aktuellen Unternehmen, dass die beiden vor 5 Jahren gegründet haben, leben sie es vor. Sie probieren nahezu alles aus, was ihnen aus dem New Work Kontext heraus als sinnvoll erscheint und sie machen auch vor sich selbst nicht halt.
Ihr Motto?

“Don´t fuck with nature!”
und
“I love it. Let´s do it. Now.

Wie jede Woche seit über 3 Jahren beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Arbeit zudem werden kann, was den Menschen stärkt - statt ihn zu schwächen. Wie kann Arbeit, die einen so wesentlichen Anteil in unserem Alltag einnimmt, wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften? Was können wir tun, damit Führung wieder ein Dienst und Beitrag zur gemeinsamen Sache wird statt nur die eigene Karriere zu befördern. Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Dabei beschäftigt uns immer wieder auch die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen.

Ihr seid bei On the Way to New Work - kurze Pause - heute mit den Einhörnern Waldemar Zeiler und Philip Siefer

#228 mit Eva Keretic, Singer/Songwriter und Agricultural Innovation Advocate


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unser heutiger Gast hat schon immer das Thema Musik geliebt. Sie ist Amerikanerin, hat aber die längste Zeit Ihres Lebens in Deutschland verbracht. Als Modell verdiente sie Ihr Geld für ihr Studium in New York.

Mit Mitte 30 bekam sie ihren ersten Plattenvertrag bei Warner Music. Als Singer-/Songwriter schrieb sie hunderte von Songs für sich und für andere Künstler. Als Support-Act für Marius Müller-Westernhagen spielte sie vor 30.000 Leuten.

Um die unglaubliche Kraft von Musik noch besser zu vermitteln, gründete sie später “JAMPLAN”, eine Agentur für Teambuilding und Songwriting.

Seit einigen Jahren brennt sie für das Thema Klimaschutz. In dem vom amerikanischen Ex-Vize Präsidenten Al Gore initiierten "The Climate Reality Project" ist sie aktiv engagiert. Als “Agricultural Innovation Advocate” berät sie heute außerdem Start-Ups beim Aufbau nachhaltiger Geschäftsmodelle.

#227 mit Dr. Nora Cavara, Geschäftsführerin Hammerbrooklyn


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unser heutiger Gast hat Biochemie im Bachelor und Master studiert und im Anschluß daran in Neurowissenschaften promoviert.

Sie war unter anderem Unternehmensberaterin bei Roland Berger und zuletzt in Kanada als Direktorin für die Gesundheitssparte des Evonik-Konzerns tätig.

Heute ist die gebürtige Essenerin als Geschäftsführerin der Hammerbrooklyn Pavilion GmbH für eines der spannendsten Projekte in Hamburg zuständig. Auf diesem Campus sollen schon bald etablierte Unternehmen, Start-ups und andere Organisationen interdisziplinär und experimentell an Lösungen für die großen Zukunftsfragen arbeiten.

In einem Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung sagte unser Gast über unsere Stadt Hamburg:

“Alles in dieser Stadt ist unternehmerisch geprägt. Das ist die DNA dieser Stadt"

Wie jede Woche seit über 3 Jahren beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Arbeit zudem werden kann, was den Menschen stärkt - statt ihn zu schwächen.

Wie kann Arbeit, die einen so wesentlichen Anteil in unserem Alltag einnimmt, wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften?

Was können wir tun, damit Führung wieder ein Dienst und Beitrag zur gemeinsamen Sache wird statt nur die eigene Karriere zu befördern.

Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen!

Dabei beschäftigt uns immer wieder auch die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen.

Ihr seid bei On the Way to New Work - kurze Pause - heute mit Dr. Nora Cavara

#226 mit Swantje Allmers, Executive Coach, Consultant und Trainer


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ihr Bruder wollte Erfinder werden, Ihre Mutter begann ein Pädagogikstudium als unser heutiger Gast 15 Jahre alt war. Sie selbst wollte vor allem anders als ihre Familie sein.

Eine Banklehre, die sie nach eigener Erinnerung “ans Ende der Nahrungskette” brachte und die sie acht mal in zwei Jahren “die Neue” sein lies, prägte sie ebenso wie die ersten Berufsjahre in einem Start-Up.

Hier spürte sie, dass es genau das Umfeld ist, wo sie sich wohl fühlt. Ihre umfassenden Kenntnisse in den Bereichen Selbstmanagement, agiles und stärkenbezogenes Arbeiten, helfen ihr heute, Executives, Teams und Unternehmen bei ihren aktuellen Herausforderungen zu unterstützen.

Gelernt hat sie bei den Besten ihres Faches: “NLP” von Richard Bandler, “Holacracy” von Brian Robertson, “Getting Things Done” von David Allen und “Language and Behavior Profiling” von Shelle Rose Charvet.

Wie jede Woche seit über 3 Jahren beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Arbeit zudem werden kann, was die Menschen stärkt - statt sie zu schwächen. Wie kann Arbeit, die einen so großen Anteil in unserem Alltag einnimmt, wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften?

Was können wir tun, damit Führung ein Dienst und Beitrag zur gemeinsamen Sache wird statt nur die eigene Karriere zu befördern.

Wir suchen mit unseren Gästen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen!

Dabei beschäftigt uns immer wieder auch die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen.

Ihr seid bei On the Way to New Work, heute mit Swantje Allmers.

Die ganze Folge 226 mit Swantje gibt es, wie immer, auf allen gängigen Podcast Plattformen, wie Spotify oder Apple Podcasts (oder direkt auf otwtnw.de). Einfach nach ‘On the Way to New Work’ suchen und abonnieren, um keine Folge zu verpassen. Wir veröffentlichen immer montags pünktlich um 6:00 Uhr.
#onthewaytonewwork #SwantjeAllmers #MichaelTrautmann #ChristophMagnussen #Podstars #OMR #XING

#225 mit Christian Vorländer, Komponist und #naturalbornmusician


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unser heutiger Gast hat in Enschede in den Niederlanden Musik studiert. Dort, so seine Begründung, sei der einzige Ort, an dem man nicht klassische Instrumente studieren müsse.

Nach seinem Studium arbeitete er für 6 Jahre in Los Angeles, Kalifornien, USA, unter anderem um dort für und mit Hans Zimmer, einem der besten Filmmusiker zu arbeiten.

Laut Wikipedia stammt ein großer Teil der Filmmusik für Mad Max, Fury Road aus seiner Feder.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland gründete er zusammen mit Simon Heeger das Unternehmen 2WEI Music, mit Hauptsitz in Hamburg und einem Satelliten in Los Angeles.

Sein Partner Simon mag an ihm, dass er bei weit mehr als nur bei Musik, unfassbar kreativ ist und nie den Spaß an der Sache verliert. Außerdem, so Simon, schaut er immer, wie er die Menschen in seinem Umfeld noch mehr unterstützen kann. Für ihn ist er der beste beste Freund und Geschäftspartner, den er sich wünschen kann.

Seit mehr als 3 Jahren beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Arbeit zudem werden kann, was die Menschen stärkt - statt sie zu schwächen. Wie kann etwas, das einen so großen Anteil in unserem Alltag einnimmt, wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften?

Was können wir tun, damit Führung ein Dienst und Beitrag zur gemeinsamen Sache wird statt nur die eigene Karriere zu befördern.

Wir suchen mit unseren Gästen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen!

Dabei beschäftigt uns immer wieder auch die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen.

Ihr seid bei On the Way to New Work, heute mit Christian Vorländer

#224 mit Susanne Harnisch, Creative Technologist


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unser heutiger Gast beschäftigt sich als “Creative Technologist” regelmäßig mit neuen Technologien und damit, wie diese in innovative aber auch sinnvolle Anwendungen überführt werden können.

Neben ihrer Leidenschaft für alles technische hatte sie schon immer eine Schwäche für Menschen. Sie schaut ihnen gerne zu. Das hat sie schon früher als Dokumentarfilmerin getan, und sie macht es heute im Rahmen qualitativer Forschung.

Vor allem aber arbeitet sie sehr gerne mit Menschen zusammen. Sie liebt es, zusammen mit ihnen Dinge zu erschaffen und sich zu überlegen, wie eine Zusammenarbeit am besten für alle funktionieren kann. Sie fühlt sich “angenehm herausgefordert”, wenn es darum geht, Unstimmigkeiten, Probleme und Konflikte aufzulösen.

Bei XO Projects begleitet sie die Konzeption und Umsetzung innovativer Produkte und Services. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der Gestaltung schlanker Entwicklungsprozesse, in denen Prototyping und Tests eine zentrale Rolle spielen. In interdisziplinären Teams aus Techies, Kreativen und Strategen übernimmt sie häufig die Rolle der Vermittlerin und Übersetzerin.

oder, wie sie gerne frei nach Jeff Bridges zitiert:

«I just get up and throw the fucking ball.»

Wie jede Woche seit nunmehr über 3 Jahren beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Arbeit zudem werden kann, was die Menschen stärkt - statt sie zu schwächen. Wie kann Arbeit, die einen so großen Anteil in unserem Alltag einnimmt, wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften? Was können wir tun, damit Führung ein Dienst und Beitrag zur gemeinsamen Sache wird statt nur die eigene Karriere zu befördern.

Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen! Dabei beschäftigt uns immer wieder auch die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen.

Ihr seid bei On the Way to New Work, heute mit Susanne Harnisch

#223 mit Alex Karner, Osteopath und klinischer Dozent


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unser heutiger Gast hat sich dem Thema Osteopathie verschrieben. Nach Wikipedia werden in Europa “darunter unterschiedliche Befund erhebende und therapeutische Verfahren verstanden, die manuell, also mit den bloßen Händen des Behandlers, ausgeführt werden.”

Er und das kann Michael als sein langjähriger Patient sagen, hat magische Hände. Nach einer Ausbildung zum Physiotherapeuten hat er erst seinen Bachelor und dann seinen Master of Science in der Osteopathie abgelegt. Seit vielen Jahren ist er als klinischer Dozent tätig und bildet den Nachwuchs aus.

Zusammen mit einem Partner hat er sich unter dem Label HanseVitalisten vor kurzem selbständig gemacht.

Seine ehemalige Kollegin Stephanie Fürste beschreibt ihn als einfühlsam und hilfsbereit, als leidenschaftlichen Therapeuten, der sich auch in seiner Freizeit ständig weiterbildet. Für sie ist er einer der empathischsten Menschen, den sie kennt.

Wie jede Woche seit über 3 Jahren beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Arbeit zudem werden kann, was die Menschen stärkt - statt sie zu schwächen.

Wie kann Arbeit wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften?

Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen!

Dabei geht es für uns auch immer um die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden können, was sie im Leben wirklich, wirklich wollen.

Ihr seid bei On the Way to New Work heute mit Alex Karner

#222 mit Helge Hellberg, Internationaler Executive Coach


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unser heutiger Gast blickt auf eine erfolgreiche internationale Karriere als Musiker mit der Hamburger A Cappella Band “Five Live” zurück. Im Anschluss daran verbrachte er viele Jahre in San Francisco zunächst als Manager und später dann als Coach. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit der Suche nach dem Sinn des Lebens.

Als internationaler Executive Coach geht es ihm heute darum, greifbare Ergebnisse für seine Klienten zu erzielen. Um dies zu erreichen, kombiniert er tiefes intuitives Zuhören mit einer Vielzahl von Methoden und forschungsbasierten Systemen.

Er ist mit zahlreichen psychologischen, spirituellen und physiologischen Studien und Konzepten vertraut. Vom Buddhismus bis Jung, vom Wahrzeichen bis zum Hoffman-Prozess, von Vision Quests der amerikanischen Ureinwohner bis zur ganzheitlichen Ernährung.

Michael hat er unter anderem beigebracht, dass er immer die Chance hat zwischen Reiz und Reaktion inne zu halten und nachzudenken. Außerdem hat er ihm gezeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Und diese drei Worte, die wirklich wichtig sind, findet Ihr auch auf seiner Website:

Clarity. Empowerment. Love.

#221 mit Reinhold Beckmann, Unternehmer, Moderator und Musiker


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unser heutiger Gast begann seine Karriere mit einer Lehre als Radio-, Fernseh- und Videotechniker, bevor er mit eigenen Filmen und Formaten beim WDR als Journalist - vor und hinter der Kamera - seine Leidenschaft als Moderator und Kommentator ausleben konnte.

Zur denkwürdigen Fußball WM 1990 in Italien war Christoph 8 Jahre alt, als er zum Sportmoderator des Jahres ausgezeichnet wurde und seit dem ist seine Stimme im Sport aus seinem Leben und dem vieler anderer Deutschen nicht mehr wegzudenken.

Das Thema Fußball im Deutschen Fernsehen ist dank ihm technisch auf einem Niveau an das wir uns alle mittlerweile gewöhnt haben und das nicht mehr wegzudenken ist.

Es wäre aber zu kurz gegriffen ihn auf den Sport zu reduzieren, denn Persönlichkeiten wie Karl Lagerfeld, der Dalai Lama, Helmut und Loki Schmidt oder Königin Silvia von Schweden haben sich seiner vertrauensvollen Art zu moderieren hingegeben. Sogar Jan Ullrich hat sich in seiner Gegenwart erstmals öffentlich zu seinen Doping Vorwürfen geäußert.

Wir haben ihn auch eingeladen, weil er sich auf dem Zenit seiner Karriere gefragt hat was er wirklich will und sich getraut hat, Musiker zu werden.

Aber auch weil er einen technischen Beruf gewählt hat, der ihn später in eine kreative Laufbahn katapultiert hat in der er nie den Blick dafür verloren hat, was technologische Umbrüche mit ganzen Branchen machen.

Vor allem aber hat er nie den Blick und die Neugier für andere Menschen verloren, weswegen er 2008 völlig zurecht mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde.

#220 mit Dr. Meike Ramuschkat, Kardiologin und Ruderin


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unser heutiger Gast ist Kardiologin, Ozean Ruderin und Rekordhalterin der schnellsten deutschen Atlantiküberquerung in einem Ruderboot.

Vor ungefähr sieben Jahren entdeckte sie ihre wahre Liebe für die Natur, für den Sport und für das Abenteuer, als sie für den Abschluss Ihres Medizinstudiums in Südafrika war. Seitdem ist sie zwei Marathons gelaufen, hat einen Triathlon erfolgreich beendet und schließlich im Jahr 2018 den Kilimandscharo bestiegen.

Am 12. Dezember 2019 brach sie zusammen mit drei anderen Frauen aus Hamburg auf, um von der kanarischen Insel La Gomera aus, über den Atlantik zu rudern. 42 Tage später sind sie am Ziel. Wir sprechen heute mit Ihr, weil Sie sich gegen viele Widerstände durchgesetzt hat, und weil sie das gemacht hat, was sie wirklich, wirklich wollte.

Wir sprechen über ambitionierte Ziele, über Teamwork und darüber, wie sie es geschafft hat, das zu finden, was sie definiert und glücklich macht. Oder, wie sie es auf ihrem LinkedIn Profil sagt:

What it means to be me.

Wie jede Woche seit über 3 Jahren beschäftigen wir uns mit der Frage, wie Arbeit zudem werden kann, was den Menschen stärkt - statt schwächt.

Wie kann Arbeit als ein so wesentlicher Bestandteil in unserem Alltag wieder mehr Sinn in unserem Leben stiften?

Was können wir tun, damit Führung wieder ein Dienst und Beitrag zur gemeinsamen Sache wird statt nur die Ziele einzelner im Blick zu haben.

Wir suchen nach Methoden, Vorbildern, Erfahrungen, Tools und Ideen, die uns dem Kern von New Work näher bringen!

Dabei beschäftigt uns immer auch die Frage, ob wirklich alle Menschen das finden und leben können, was sie im Innersten wirklich, wirklich wollen.

Ihr seid bei On the Way to New Work - heute mit
Dr. Meike Ramuschkat